Suche

Zur Volltextsuche auf unsere Website geben Sie hier bitte einen oder mehrere Begriffe ein.


Nachrichten

Selbst.Los! erhält Auszeichnung

10.06.19:

6. - 8. Juni 2019 in Köln beim Bundestafeltreffen.

[mehr]

Der Jahresbericht 2018

08.03.19:

Jetzt haben wir haben den Kopf frei für neue Pläne.

[mehr]

Kinderarmut in Deutschland

04.02.19:

Fast jedes sechste Kind in Deutschland ist von Armut bedroht...

[mehr]

Duisburg

12.11.18:

Der Filmpreis „Große Klappe“ geht in diesem Jahr an einen Film über Hiroshima.

[mehr]

Balingen

27.09.18:

Buchhandlung Rieger überreicht Bücherpakete im Wert von fast 2000 Euro an die Balinger Tafel...

[mehr]

Langen

21.09.18:

Der Buchladen Langen und Selbst.Los! spenden Bücher...

[mehr]

Finde uns auf Facebook!

Ihre Spende hilft!

Bereits mit einer Spende von nur 8 Euro helfen Sie, dass 60 Kinder zumindest ein Buch ihr Eigen nennen können.

Spendenkonto:
Selbst.Los! Kulturstiftung
Deutsche Bank
DE60 6907 0024 0087 4180 00
BIC DEUTDEDB690
Stichwort:
„Kinderbücher für die Tafeln"

Annelie Stascheit erhält den Deutschen Lesepreis 2016 für herausragendes individuelles Engagement in der Leseförderung. 

... natürlich ist es nicht so, dass es ohne Bildung kein Glück gibt. Aber es gibt Erfahrungen des Glücks, die aufs engste mit Facetten der Bildung verknüpft sind: Die Freude, etwas besser zu verstehen; die befreiende Erfahrung, einen Aberglauben abzuschütteln; das Glück beim Lesen eines Buches, das einen neue Welten öffnet; die Faszination durch einen Film, der zeigt, wie es anderswo ist zu leben; die beglückende Erfahrung, in einem Orchester zu spielen; die überraschende Erfahrung, dass sich mit dem Anwachsen der sozialen Phantasie der eigene innere Radius vergrößert. 

und der junge Mensch schon gar nicht.

Kinder brauchen Bücher. Sie sind Nahrung für den Kopf, für die Phantasie, sie machen Spaß, manchmal auch traurig, sie versprechen Spannung, spiegeln Erfahrungen, sie sind inneres Erlebnis und hinterlassen Spuren.
Bücher verändern den Blick auf die Welt und auf das eigene Leben und zur Leseförderung gehören auch eigene Bücher dazu. Bücher, die unter das Kopfkissen gelegt werden können. In die Notizen geschrieben werden dürfen, Bücher, die man sein Eigen nennen darf.
Schade nur, dass für zu viele Kinder und Jugendliche in Deutschland das Lesevergnügen getrübt ist, weil sie aus finanziellen und familiären Gründen keine Bücher besitzen.
Mit der Kampagne „Kinder brauchen Bücher, arme noch viel mehr!“ möchten wir helfen das zu ändern. Seit 11 Jahren unterstützen uns bekannte Kinder- und Jugendbuchverlage und Buchhandlungen.
So auch in diesem Jahr.
Über 80.000 neue Kinder- und Jugendbücher wurden gespendet. Die Werkstatt Verlagsauslieferung packte pro bono über 1000 Buchpakete. Die Ausgabe an die Familien bzw. Kinder konnte rechzeitig vor den Sommerferien über die Tafeln und Frauenhäuser und Kindertafeln beginnen. Allen Aktueren und besonders den vielen Ehrenamtlichen unseren ganz herzlichen Dank.

Foto: Tafel Deutschland e.V. / Philip Wilson
Frau Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie Jörg Pilawa und Jochen Brühl, Vorstand Tafel Deutschland, überreichen dem Verlegerehepaar Stascheit den traditionellen „Tafelteller“. Berlin 28.9.2018

SCHAU IN MEINE WELT! – PHIL UND DAS TRAURIGSEIN

Die Selbst.Los! Kulturstiftung - Annelie & Wilfried Stascheit ist neben dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW (Regionale Kulturpolitik) seit 2016 Hauptförderer von doxs! ruhr.
Parallel zu der jährlich im November stattfindenden Duisburger Filmwoche präsentieren "Freunde der Realität  - Verein zur Förderung des Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche e.V." doxs! ruhr ein europäisches Dokumentarfilm-Programm für Kinder und junges Publikum. In sieben Partnerkinos in den Städten Duisburg, Moers, Dinslaken, Gelsenkirchen, Essen, Bochum und Dortmund werden Schulklassen von Grundschule bis zur Oberstufe ausgewählte Dokumentarfilme gezeigt. Die Filme erzählen Geschichten aus dem echten Leben von Kindern und Jugendlichen.
Am 4.-10. November 2019 ist es wieder soweit.