Nachrichten

Duisburg

10.11.19:

Selbst.Los! Stiftung vergibt erstmalig Auszeichnung für den besten fremdsprachigen Kinderdokumentarfilm

[mehr]

Berlin

03.09.19:

120 Helfer*innen packen 3200 Schultüten für Berliner Kinder!

[mehr]

Langen

03.09.19:

Selbst.Los! Stiftung macht Kindern eine Freude!

[mehr]

Köln

10.06.19:

Selbst.Los! Stiftung erhält Auszeichnung. 6. - 8. Juni 2019 in Köln beim Bundestafeltreffen.

[mehr]

Ruhrgebiet

27.04.19:

Selbst.Los! Stiftung unterstützt KulturPott Ruhr e.V.

[mehr]

Mülheim an der Ruhr

08.03.19:

Der Jahresbericht 2018 - Jetzt haben wir den Kopf frei für neue Pläne!

[mehr]

Deutschland

04.02.19:

Fast jedes sechste Kind in Deutschland ist von Armut bedroht...

[mehr]

Unser Leitbild

Künstlerisches Schaffen und kulturelle Entwicklung unterscheidet die
Menschen von den übrigen Lebewesen. Die Teilhabe am kulturellen Leben gehört daher zum Wesen des Menschen im Gegensatz zum bloßen Kampf um die materielle Existenz oder gar dem stumpfen vor sich hin Vegetieren. Sie ist das natürliche Recht eines jeden Menschen.
Die aktive Teilnahme am kulturellen Leben wird jedoch oft durch individuelle Lebensbedingungen sowie das gesellschaftliches Umfeld behindert oder vollständig unmöglich gemacht.

Das können eher „banale“ Gründe sein wie zum Beispiel ein mangelndes Angebot in einer „kulturellen Provinz“. Das können aber auch von Individuen nicht so leicht aufzuhebende Gründe sein wie mangelnde Ausbildung, erschöpfende und stressende Arbeit, psychologische und/oder soziale Barrieren usw. Oftmals werden auch ganze Gruppen  gewollt oder unbedacht vom kulturellen Leben ausgeschlossen wie z.B. Behinderte, Kranke oder alte Menschen.

Die Selbst.Los! Kulturstiftung möchte dazu beitragen, dass sich Kunst und kulturelles Leben insgesamt intensiv und vielfältig entwickelt. Unerlässliche Voraussetzung für dieses Ziel ist es, auch die Bedingungen zu schaffen, dass sich möglichst alle Menschen an diesem kulturellen Leben aktiv beteiligen können.

Unerlässliche Voraussetzung dafür ist auch die Freiheit des Einzelnen und eine demokratische Gesellschaft sowie faire Beziehungen der Staaten untereinander.

Nur die Anerkennung der Gleichwertigkeit aller Menschen lässt ein wirklich allgemein zugängliches kulturelles Leben entstehen. Der kulturelle Austausch zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen und der Austausch nationaler Kulturen sind ein guter Weg, um andere Menschen überhaupt verstehen zu lernen.