Demokratie braucht Bildung

Demokratie braucht Bildung

Martha Nussbaums neues Buch „Not for Profit“ musste es unbedingt auch auf Deutsch geben: „Nicht für den Profit! Warum Demokratie Bildung braucht“ belegt, dass nicht ökonomischer Zweckrationalismus Basis und Ziel unserer Demokratien sind. Demokratie braucht eine humanistische Bildung, die dem Individuum Übungsräume für selbstständiges Denken und zur Entwicklung von Empathie und Kreativität schafft, und ihm so beibringt, auch in größeren Dimensionen verantwortlich zu handeln. Ein leidenschaftliches Manifest, ein Aufruf zur Veränderung in einer Zeit, in der immer mehr ökonomisch „unnütze“ Fächer wie Musik, Kunst, Literatur an Schulen und Universitäten abgebaut werden. Ein Buch für alle, die nicht als reibungslos laufende Zahnrädchen „des Marktes“ funktionieren wollen.

Nicht für den Profit! Warum Demokratie Bildung braucht
ISBN: 978-3-935254-91-5
Paperback
186 Seiten 14,80 Euro (D)

Martha C. Nussbaum, geb. 1947 in New York ist Philosophin und Professorin für Rechtswissenschaften und Ethik an der Universität von Chicago.„Was ist gutes Leben?“ ist das Kernthema ihrer Arbeit. Bei dieser ethischen Frage bezieht sie sich stark auf Aristoteles. Als politische Philosophin und Weltbürgerin ist sie äußerst engagiert in Fragen der Gleichberechtigung, der internationalen Gerechtigkeit, des Multikulturalismusund einer freiheitliche Erziehung. Für ihre Arbeit, die sichin einem umfangreichen schriftstellerischen Werk manifestiert, hat sieunzählige Auszeichnungen (u.a. über dreißig Ehrendoktorwürden) bekommen. Die Österreichische Akademie der Wissenschaften bezeichnetsie als „eine der profiliertesten Philosophinnen der Gegenwart“.