Ihre Spende hilft!

 

Spendenkonto:
SelbstLos! Kulturstiftung
Deutsche Bank

DE60 6907 0024 0087 4180 00

Stichwort: „KITA Cynthia Espinozo"

 

Zwischenbericht


... im März 2016 besuchte der deutsche Musikpädagoge Alexander Riedmüller einige Tage unsere Einrichtung und musizierte gemeinsam mit den Kindern. Damit war ein Anfang gemacht.
Anfang Mai gelang es uns dann, eine ausgebildete Musiklehrerin unter Vertrag zu nehmen, die zweimal wöchentlich die Einrichtung aufsucht.
Es wurden kindgerechte Musikinstrumente sowie eine Gitarre angeschafft.
Die Lehrerin versteht es sehr gut, die Kinder für das Musizieren zu begeistern.
Karola Rieder I. Vorsitzende Kindertagesstätte Cynthia Espinoza, Paraguay, 25.7.2016

undefinedcynthia-espinoza.com


KITA Cynthia Espinozo

Große Teile Paraguay's werden den in den letzten Jahren immer wieder von den schlimmsten Überschwemmungen getroffen. Paraguay ist in einem permanenten Ausnahmezustand. Ende 2015 brachte das Wetterphänomen El Niño die größten und massivsten Überschwemmungen seit 50 Jahren.



Seit 2016 unterstützt die Stiftung die Kindertagesstätte Cynthia Espinozo in Paraguay. Die Familien der 100 Kinder, die in der Kindertagesstätte Cynthia Espinozo behütet werden, leben am Ufer des Rio Paraguay. Viele haben Ende 2015 durch eine Hochwasserkatastrophe ihr Hab und Gut verloren und mussten in höher gelegenen Gebieten in Notquartiere ziehen.

Wir wollten helfen, damit die Kinder besonders in dieser schweren Zeit in der KITA Cynthia Espinozo schöne, unbeschwerte und fröhliche Stunden erleben können, in denen sie lesen, malen, basteln und musizieren.  Die Kinder erhielten regelmäßige Unterrichtsstunden in Gesang und im Umgang mit den Instrumenten. Sie waren begeistert bei der Sache. Auf der Benefizveranstaltung Mitte August waren die Gäste sehr beeindruckt von der Leistung der Kinder. „Einigen standen sogar die Tränen in den Augen...“ Karola Rieder, Vorstands-vorsitzende der Kindertagesstätte Cynthia Espinozo).
Die Einführung von Musikstunden durch professionell ausgebildete Musikpädagogen, der Umgang mit Musikinstrumenten und das Arbeiten mit hochwertigen Bastel-materialien war eine ausgesprochen positive und neue Erfahrung, sowohl für die Kinder als auch für die Lehrerinnen.