Die Auszeichnung GROSSE KLAPPE ist ein europäischer Filmpreis für politische Kinder- und Jugend-dokumentarfilme und wird gestiftet von der Bundeszentrale für politische Bildung. Der beliebte Preis  ist mit 5.000,- Euro für die Regieleistung dotiert und wird jährlich im Rahmen doxs! - dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche in Duisburg vergeben. 

doxs! ruhr

 

Dokumentarfilme für junge Zuschauer sind wertvolle Wegweiser durch die Welt. Sie erzählen vom Leben. Sie regen zum Nachdenken an, fördern das soziale Denken, und das Bewusstsein für die Probleme des Alltags. Ein Film kann zeigt, wie es anderswo ist zu leben; man kann viel von, aber auch mit ihnen lernen.

dox!s ruhr 2018

Noëll - Little Fire, ein 11-jähriger Junge mit Autismus, er hat es schwer, mit Menschen in Kontakt zu kommen. Als Noëll Gerrit trifft, der ihn auf eine Motorradfahrt einlädt, sind sie auf dem besten Weg, gute Freunde zu werden. Auf dem Motorrad ist Noëll von der Außenwelt befreit, die ihm sagt, wie er sein soll. Ein Road Trip voller oder verträumter und beobachtender Momente folgt. Werden sie lernen, sich gegenseitig zu vertrauen und ihre Wachsamkeit zu verlieren? undefinedmehr sehen..

Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche

Seit 2016 ist die Selbst.Los!- Kulturstiftung – Annelie & Wilfried Stascheit neben dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW (Regionale Kulturpolitik) Hauptförderer von doxs! ruhr.
Parallel zu der jährlich im November stattfindenden Duisburger Filmwoche präsentiert "Freunde der Realität - Verein zur Förderung des Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche e.V." doxs! ruhr ein europäisches Dokumentarfilmprogramm für Kinder und junges Publikum. In sieben Partnerkinos in den Städten Duisburg, Moers, Dinslaken, Gelsenkirchen, Essen, Bochum und Dortmund werden Schulklassen von Grundschule bis zur Oberstufe ausgewählte Dokumentarfilme gezeigt. Die Filme erzählen Geschichten aus dem echten Leben von Kindern und Jugendlichen.
Nach jeder Vorführung gibt es ein Filmgespräch. Den anwesendenden Filmemachern können die SchülerInnen Fragen stellen oder das Gesehene kommentieren. Die FilmemacherInnen berichten über die Entstehung ihrer Filme und über ihren persönlichen Zugang zum jeweiligen Thema. Erfahrene Medienpädagoginnen moderieren die meist anschließend leidenschaftlich geführten Diskussionen.
doxs! bringt die Jugendlichen und Kinder mit den Kreativen zusammen.
Seit 2013 tourt das Festival unter dem Label "doxs! ruhr" entlang Rhein, Ruhr und Emscher. Es werden 39 Filme an 7 Spielorten jährlich knapp 3000 junge ZuschauerInnen präsentiert. Dokumentarische Filmkultur für die nächste Generation, politisch mutig und ästhetisch fantasievoll.

undefinedzur website do-xs.de

doxs! ruhr 2017

Als deutsche Erstaufführung wurde im November 2017 der für den ECFA DOCUMENTARY AWARD nominierte norwegische Kinderdokumentarfilm undefined „Tungeskjærerne – Die Zungenschneider“ (NO 2017) für SchülerInnen ab 10 Jahren Kino im U (Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität) gezeigt.
doxs! ruhr
ist eine Kooperation der Freunde der Realität. Verein zur Förderung des Dokumentarfilms für Kinder und Jugendliche e.V. mit dem Duisburger Festival doxs!. 


Doxs! ruhr 2016

Not without us – Nicht ohne uns

Preisgekrönte Doku eröffnet das Filmfestival doxs! ruhr 2016

Mit einem Parcours durch die Welt aus der Perspektive von Schulkindern eröffnet die vierte Ausgabe von doxs! ruhr am 7. November 2016 im Essener Filmtheater Astra.
Zum Festivalauftakt präsentiert die Filmemacherin Sigrid Klausmann ihren Kinderdokumentarfilm „Not without us – Nicht ohne uns“ (D 2016). Der bei doxs! für den ECFA DOCUMENTARY AWARD nominierte Beitrag begleitet junge Menschen in 16 Ländern dieser Welt auf ihrem Weg zur Schule und zeigt das Potenzial der heranwachsenden Generation. Ein für Kinder tägliches Ritual wird zum Sinnbild für den Hunger auf Bildung – und dafür nehmen die acht- bis 12-jährigen ProtagonistInnen bisweilen extreme Mühen in Kauf.