Auf dieser Seite stellen wir Projekte, Vereine und Organisationen vor, die wir unterstützen.


Getty images: Westend61;

Kinderbücher für die Tafeln  Bücher „schenken“ nicht nur Bildung, sondern Fantasie, Träume, Mut, Selbstbewusstsein und vor allem die Entdeckung neuer Welten.Die Selbst.Los! Kulturstiftung startetet 2009 auf der Frankfurter Buchmesse unter dem Motto „Kinder brauchen Bücher, arme noch viel mehr“ die Aktion „Kinderbücher für die Tafeln“.

Verlage und Buchhandlungen werden seitdem jährlich zum Welttag des Buches (23. April) aufgerufen, sich für die erfolgreiche Aktion „Kinderbücher für die Tafeln" zu engagieren.  


 

Dokumentarfilme sind wertvolle Wegweiser durch die Welt. Sie erzählen vom Leben. Sie regen zum Nachdenken an, fördern das soziale Denken, und das Bewusstsein für die Probleme des Alltags. Man kann viel von, aber auch mit ihnen lernen. doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche e.V. arbeitet seit 2002 und ist somit das bundesweit älteste und bedeutendste Dokumentarfilmfestival für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen und Schultypen.
Die Programme spannen einen weiten Bogen: von der Filmrezeption und erlebnispädagogischen Ansätzen über Projekte zur Sprachförderung und Kritiker-Workshops bis hin zur Produktion von Filmen u.v.m.

 


 

Seit 2016 unterstützt die Selbst.Los! Kulturstiftung die Kindertagesstätte Cynthia Espinozo. Die Familien der 100 Kinder, die in der Kindertagesstätte Cynthia Espinozo behütet werden, haben ihr Hab und Gut verloren. Das Wohngebiet der Familien liegt in der Flussniederung des Rio Paraguay. Ende 2015 brachte das Wetterphänomen El Niño die größten und massivsten Überschwemmungen seit 50 Jahren. Wir möchten helfen, dass die Kinder besonders in dieser schweren Zeit, in der KITA Cynthia Espinozo schöne, unbeschwerte und fröhliche Stunden erleben können.


 

Die Orangerie des Deutsche Kinderschutzbundes, Frankfurt, das „Gewächshaus für Kinder“ ist ein perfekter Konzertort. Die Kinderkonzerte des Monte Piano Trio sind hier eine besondere Bereicherung der Angebote für Kinder und Jugendliche.
Dabei ist es den Musikern wichtig nicht nur die Kinder für klassische Musik zu begeistern, auch die Eltern werden im Rahmen von vorgezogenen Kammerkonzertabende angesprochen. Die frühe Förderung kindlicher Neugierde an klassischer Musik ist dem Ponte Piano Trio, Francesco Sica (Violine), Claude Frochaux (Violoncello) und Irena Botoan (Piano) eine Herzensangelegenheit.


 

Das Klangkraft Orchester, Duisburg, mit seinen frischen und außergewöhnlichen Konzerten, hebt sich deutlich von der Masse der gängigen Laienorchester ab. Mit ihrer Kreativität und ihren unkonventionellen Konzerten für jedermann, begeistern die rund 60 Musiker des sinfonisch besetzten Orchesters weit über Duisburgs Stadtgrenzen hinaus. Klangkraft ist bekannt für seine außergewöhnlichen und aufwendig inszenierten Konzerte und bietet kreative Projekte mit Musik, Film, Schauspiel und Tanz – kurz: Konzertgenuss für alle Sinne.

 

 


 

In Kooperation mit dem Jazzinstitut Darmstadt unterstützt die Selbst.Los! Kulturstiftung Annelie und Wilfried Stascheit die Jazzszene mit bundesweit bis zu 20 Stipendienplätzen pro Jahr für potentielle Teilnehmer, die aus sozialen Gründen ansonsten Probleme hätten, an Jazzworkshops teilzunehmen. Die Fördersumme kann bis zu 400 Euro pro Teilnehmer betragen, womit die Teilnahmegebühr sowie eventuelle Fahrtkosten und/oder Übernachtungskosten bezuschusst werden sollen. Eine Übernahme von Verpflegungskosten ist nicht vorgesehen. 


 

25 Jahre Kulturarbeit im Ev. Krankenhaus Mülheim a.d.Ruhr
1990 gründete der damalige Stiftungsdirektor des Ev. Krankenhauses Mülheim an der Ruhr, Volkmar Spira, das "Mülheimer Backstein Theater". Die Idee mit einem kreativen Angebot neue, positive Gedanken in den Krankenhausbetrieb hineinzutragen, hat alle Mitwirkenden von Beginn an fasziniert und zusammengehalten. 


 

Mülheimer Bürger und in der Stadt lebende Flüchtlinge möchte „Willkommen in Mülheim“ (WIM e.V.) zusammenbringen. Unterstützt durch die Selbst.Los! Kulturstiftung organisierte WiM e.V.  die Aufführung  „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry.
Alle Kinder, gleich welcher Muttersprache sie angehören, wurden gut unterhalten werden.


Reglerproduktion Junior – Mülheim an der Ruhr
Dass sich der Verein Reglerproduktion e.V., Mülheim an der Ruhr, seit über 10 Jahren, zwischen April und Oktober, tatkräftig um die Realisierung von Kultur bemüht, ist für Mülheim und Umgebung keine Neuigkeit und auch kein Geheimnis. Soviel Einsatz funktioniert nicht ohne eine gute Portion Leidenschaft. Vor knapp 5 Jahren entstand aus dieser Leidenschaft unter den jüngeren Reglern der Plan: ein Festival, umsonst und draußen, mit jungen Musikern. [...]


KulturLeben Hamburg eV.
Abend für Abend bleiben Plätze in Theatern, Kabaretts, Literaturhäusern und anderen Veranstaltungsorten leer.

Daneben bleibt für arme Menschen, der Kulturgenuss unerschwinglich.
Viele sind Geringverdiener, Hartz IV- Empfänger oder Rentner, die diese Plätze gerne einnehmen würden, sich die Eintrittskarten einfach nicht leisten können. [...]


Die Saetzer ist eine Initiative zur Förderung von Mündigkeit und Eigensinn und unser aktuelles Projekt 2014. Zusammen mit der undefinedKonzeptgruppe sous les pavés starteten wir am 17. 1. 2014 in der Dezentrale, Mülheim an der Ruhr, Leineweberstraße 15 – 17. Die Saetzer ist eine Text- und Kunstwerkstatt für junge Menschen ab 14 bis 23+.  Der Workshop war kostenlos. [...]


In Frankfurt am Main leben 90.000 Menschen am Existenzminimum. Für diese Menschen ist ein Besuch von Theater, Kino, Museen etc. meist nicht finanzierbar.  [...]

 

 

Martha Nussbaums neues Buch „Not for Profit“ musste es unbedingt auch auf Deutsch geben: „Nicht für den Profit! Warum Demokratie Bildung braucht“ belegt, dass nicht ökonomischer Zweckrationalismus Basis und Ziel unserer Demokratien sind. Demokratie braucht eine humanistische Bildung, die dem Individuum Übungsräume für selbstständiges Denken und zur Entwicklung von Empathie und Kreativität schafft, und ihm so beibringt, auch in größeren Dimensionen verantwortlich zu handeln. [ ... ]


Wer vom 24. – 26 August in Mühlheim im Park spazieren ging, hat sich wohl bei einem Blick nach oben gefragt: bin ich im falschen Film? Auf dem Toilettenhäuschen standen drei Superhelden. Doch nicht in heldenhafter Pose – der eine schaut, mit der Hand im Höschen, in den Spiegel, der andere stopft sich eine Socke in ebendieses und der dritte pinkelt vom Dach. 


Wie leben wir eigentlich Demokratie? Dieser Frage geht das Projekt Demokratie auf Super8 nach: Es läuft über ein Jahr und sammelt generationsübergreifende und internationale Super-8-Beiträge zu demokratischen Prinzipien, wie Freiheit, Gleichheit oder Verantwortung. undefinedmehr



Was bewegt junge Hauptschüler wirklich und wie vermögen sie sich dazu auszudrücken? Janique Woelki, Referendarin der der August-Ganther-Schule, hatte dazu eine verwegene Idee.  [...]


450 Pädagogen, Architekten, Kommunalpolitiker sowie Wissenschaftler und Künstler folgen dem Aufruf des Netzwerks „Archiv der Zukunft“ nach Münster. Dort berieten sie über die Erneuerung der Schulen.  [...]


Den Aphasiker-Selbsthilfegruppen aus Mülheim, Duisburg, Essen und Oberhausen ermöglichte Selbst.Los! einen kostenlosen und exklusiven Theaternachmittag im Theater Mülheimer Spätlese.  [...]


Foto: ADZ

Die"Selbst.Los!" Kulturstiftung unterstützte den Kongress "Treibhäuser & Co." 1400 Bildungsreformer und „Lernaufwiegler“ debattieren am Bodensee wie Bildung gelingen kann.  [...]